Sektorkopplung – Definition, Chancen und Herausforderungen


Das Frauenhofer Institut veröffentlichte eine grundlegende Studie zum Thema Sektorkopplung.


Die Ersteller  Wietschel, Martin; Plötz, Patrick; Pfluger, Benjamin; Klobasa, Marian (et.al.) publizierten eine Arbeit zum Thema Sektorenkopplung anno 2018.


Durch die Sektorkopplung wird es möglich sein auf 100% erneuerbare Energien umzusteigen.  Allgemeine Aspekte der Sektorkopplung spielten eine bedeutsame Rolle im Rahmen dieser Studie. Auch juristische Aspekte wurden thematisiert.  Die Digitalisierung als Schlüssel zur Sektorkopplung war Thema.


Im Fokus stand folgender Sektor:
 • Der Mobilitätssektor, der sich im Umbruch befindet

Weitere Aspekte sollten in Betracht gezogen werden, wenn die Energiewende gelingen soll.
Das Thema Power-to-X als Trendthema wurde diskutiert,.


Hier ist ein Auszug aus der Studie:
>>> Die Mehrzahl der angesprochenen sektorenkoppelnden Technologien setzt eine ausgezeichnete IKT-Struktur voraus, mit welcher ein markt- oder systemdienliches Verhalten ermöglicht oder begünstigt wird. Es ist zu prüfen, inwieweit die Digitalisierung im Sinne der Sektorkopplung über bestehende Maßnahmen, wie den Smart-Meter-Rollout, hinaus gefördert werden kann. <<<


Die Studie ist auf sehr hohem wissenschaftlichen Niveau angesiedelt.


Hier geht’s zur Studie:
https://www.isi.fraunhofer.de/content/dam/isi/dokumente/sustainability-innovation/2018/WP01-2018_Sektorkopplung_Wietschel.pdf


Herausgeber: Frauenhofer Institut
https://www.isi.fraunhofer.de/

Wie hilfreich war dieser Text?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diese Studie bewertet.